Krallenpflege beim Hund – Wie und warum Hundekrallen geschnitten werden sollten

Hundekrallen

Die langen Krallen sind durch dichtes Fell meist nur schwer zu sehen.

Nagelpflege gehört bei Menschen zur regelmäßigen Routine. Ähnlich wie unsere Finger- und Fußnägel benötigen auch die Krallen des Hundes, in regelmäßigen Abständen, Aufmerksamkeit.
In unserem fortfolgenden Hundekrallen-Guide erfährst du unter anderem, wie du zu lange Krallen erkennst und diese korrekt pflegst.

Gründe warum du auf die Länge der Hundekrallen achten solltest

Impfen, Entwurmen oder auch die korrekte Ernährung, was tun Hundebesitzer nicht alles um für eine vollkommene Gesundheit ihres vierbeinigen Lieblings vorzusorgen. Dass die Krallenpflege ebenfalls unter den Punkt Gesundheitsvorsoge fällt, sollte hierbei nicht vergessen werden.

Mögliche Folgen von zu langen Krallen:

Wie häufig sollten Krallen geschnitten werden?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Es ist vielmehr davon abhängig auf welchem Untergrund der Hund häufig unterwegs ist. Wird mit dem Vierbeiner viel auf Asphalt gegangen, so kann dies dazu führen, dass die Krallen überhaupt nicht mehr gekürzt werden müssen.
Dies soll jedoch kein Aufruf zum häufigeren Gang auf harten Untergrund sein, im Gegenteil, Asphaltböden können die Gelenke unserer Vierbeiner unnötig belasten.
Wir empfehlen euch in regelmäßigen Abständen (monatlich) die Krallen eurer Hunde genauer zu betrachten.

Wann ist die Kralle des Hundes zu lang?

Hund bekommt die Krallen geschnitten

Es sieht schmerzhaft aus. Trotzdem ist die Krallenpflege bei richtiger Durchführung ein harmloser, aber notwendiger Eingriff.

Es gibt zwei einfache Indikatoren, unter denen sich zu lange Hundekrallen bestimmen lassen:

  1. Sind „Klack“-Geräusche auf dem Fußboden wahrnehmbar?
  2. Berühren die Krallen im Stehen den Boden?

Kannst du diese beiden Fragestellungen mit „Ja“ beantworten, sollten die Krallen deines Hundes geschnitten werden.

Bist du dir bei Frage Nr. 2 nicht ganz sicher, kannst du zur Hilfe ein Blatt Papier nehmen. Dieses wird sich bei zu langen Krallen nicht ganz ohne Probleme unter die Krallen deines Hundes schieben lassen.

Werkzeuge zur Kürzung der Hundekrallen

Fortfolgend gehen wir auf drei gängige Werkzeuge zur Krallenpflege etwas genauer ein. Wir möchten dir jedoch schon vorwegnehmen, dass du bitte keinen handelsüblichen Nagelknipser verwenden solltest. Diese sind für die dicken Krallen des Hundes nicht geeignet und quetschen diese eher, als dass sie sie schneiden.

Im Prinzip sind Krallenscheren und –zangen sehr ähnlich in ihrer Anwendung.
Sie besitzen zwei scharfkantige Schneideflächen, wobei sich auf mindestens einer Seite eine Einlassung für die Kralle befindet. Diese soll vor dem verrutschen der Kralle schützen und dadurch einen sauberen, präzisen Schnitt ermöglichen.

Ein wesentlicher Unterschied liegt jedoch darin, dass die Krallenschere vor allem für kleinere Hunderassen gut geeignet ist. Dagegen ist eine Krallenzange auch für das Krallenschneiden von großen Hunden sehr gut geeignet.

Achte beim Kauf bitte darauf, dass deine Krallenschere/ Krallenzange scharf genug ist. So ist gewährleistet, dass das Krallenhorn deines Lieblings nicht unnötig gequetscht wird.

Ebenfalls gibt es Krallenschneider, welche mit einem Sensor ausgestattet sind. Dieser soll anzeigen, bis zu welchem Bereich die Kralle abgeschnitten werden kann und welcher Bereich durchblutet ist und daher nicht weggeschnitten werden darf.

Falls du bereits Erfahrungen mit einer Krallenschere mit Sensor gemacht hast, schreib uns bitte deine Meinung als Kommentar!

Die elektronische Form des Krallenkürzens stellt der Krallenschleifer dar. Dieser ist mit einem (oder mehreren) Schleifsteinen ausgestattet und zudem oftmals kabellos. Mit ihm kann der Nutzer ganz individuell und sehr präzise die Länge der Krallen kürzen. Ob dem Hund diese Methode jedoch gefällt ist individuell zu beurteilen.

Vor- & Nachteile im Überblick

Krallenschere/ -zange

Krallenschleifer

Wieviel darf von der Kralle weggeschnitten werden?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Es kommt natürlich auf die Länge des Nagels und auf die darin befindlichen Nerven und Blutgefäße an.
Grundsätzlich sollte das überschüssige Horn in sehr kleinen Stücken entfernt werden. Nach jeder abgeschnittenen „Scheibe“ musst du dich vergewissern, ob mit der Kralle alles in Ordnung ist (keine Blutung etc.).

„Dunkle Krallen sind besonders schwer zu kürzen“

Eine besondere Herausforderung stellen dunkle Hundekrallen dar, denn in diesen lassen sich Blut- und Nervenbahnen kaum bis gar nicht erkennen. Hier gilt die Regel des Abschneidens von dünnen Scheiben besonders!

Tipp bei sehr langen Krallen:

Kürze diese sehr regelmäßig in kleinen Stücken. Nervenbahnen und Blutgefäße müssen sich erst wieder zurückentwickeln. Falls du sofort die komplette Überlänge abschneidest, so kannst du deinen Hund verletzen.

„Bei Unsicherheit wende dich bitte an deinen Tierarzt“

Falls du dir bei der ganzen Sache unsicher bist, würden wir dir den Gang zum Tierarzt empfehlen. Dieser kann dir weitere nützliche Tipps geben und wird die Hundekrallen fachgerecht kürzen, was er bei einem Routinebesuch meist automatisch durchführt. Die Kosten einer Tierarztbehandlung für das reine Krallenschneiden liegen oftmals sogar unter 10 Euro. Auch Hundefriseure haben meist das kürzen von Hundekrallen in ihrem Angebot.

Hundewelpen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen zu diesem Thema gesammelt oder möchtest etwas dazu mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Krallenpflege beim Hund – Wie und warum Hundekrallen geschnitten werden sollten
5 von 5,0 bei 4 Bewertungen
Weiterlesen...
2018-04-19T14:36:09+00:00

Hinterlasse deinen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!