Akita Inu – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Steckbrief

Aktia Inu auf Erdhügel
Aktia Inu auf einem Erdhügel
255
5
Spitze und Hunde vom Urtyp
Weitere Infos zum Akita Inu

In aller Kürze

In aller Kürze

🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Akita Inu

Der Akita Inu ist ein intelligenter, stolzer, ruhiger, starker und robuster Hund, welcher über ein ausgeprägten Schutz- und Jagdtrieb verfügt. Er ist gegenüber seiner Familie äußerst gehorsam und treu sowie sehr anhänglich.

Gegenüber Artgenossen (vor allem Rüden), welche sich ihm gegenüber nicht sofort unterordnen ist ein aggressives Verhalten nachweisbar. Fremden gegenüber ist er unnahbar und auch misstrauisch.

Haltung & Erziehung

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Der Akita Inu ist nicht als Einsteigerhund geeignet. Mit seiner sturen, eigenwilligen Art ist für die Haltung eine fortgeschrittene Erfahrung mit Hunden von Nöten. Es wird bei der Erziehung ein großer Hundeversand und eine konsequente Erziehung vorausgesetzt. Diese Eigenschaften können Anfänger nicht aufweisen und sollten daher auf eine andere Hunderasse sich fokussieren.

Mit der Erziehung des Akita Inu sollte so frühzeitig wie möglich begonnen werden. Dabei sollte eine frühe Prägung auf fremde Menschen, Hunde und auch auf die restliche Umwelt geschehen. Nur durch eine klare Führung ist eine Unterordnung dieses dominanten Hundes möglich. Ein direkter Familienanschluss ist zudem zwingend notwendig.

Aufgrund des kritischen Verhaltens gegenüber fremden Hunden, sollte der Akita Inu unter absoluter Kontrolle geführt werden. Er benötigt viel Auslauf und sollte regelmäßig Aufmerksamkeit und Beschäftigung erhalten.

Akita Inu - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Akita Inu - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Pflege des Akita Inu

Die Pflege des Aktia Inu kann als leicht beschrieben werden. Wir möchten jedoch anmerken, dass der Hund, vorallem in Wochen des Fellwechsels, stark haart. Nass muss das Fell nur sehr selten (bei Bedarf) gereinigt werden. Zudem verfilzt das Fell des Akita nicht.

Typische Merkmale

Häufige Erkrankungen des Akita Inus

Video zum Akita Inu

Geschichte

Der Akita Inu ist ein japanischer Nationalhund und zugleich eine der ältesten Hunderassen der Welt. Ähnliche Hunde sind bereits über 5.000 Jahre bekannt. Nachweise über die gezielte Zucht reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Hauptsächlich wurde der Akita bis Ende des 20. Jahrhunderts als Gefährte von Samurai und zur Bärenjagd eingesetzt. Ab 1903 wurde er ebenfalls für Hundekämpfe gezüchtet. Dabei wurden die Hunderasse Tosa und Mastiff gekreuzt. Später fand ebenfalls eine Kreuzung mit dem Deutschen Schäferhund statt. Nach Ende des 2. Weltkriegs fand dann eine erneute Reinzucht des Spitztyps statt.

Interessant ist ebenfalls, dass 1931 der Akita als Nationalbesitz von Japan erklärt wurde. Somit wurde seine Ausfuhr in andere Länder verboten. Erst seit 1945 darf diese Hunderasse wieder ausgeführt werden.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Hundewelpen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Akita Inu – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes
4.8 von 5,0 bei 12 Bewertungen
2018-05-24T16:42:26+00:00

präsentiert von Pfotenkenner.de