Golden Retriever – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Steckbrief

Golden Retriever sitzend auf Wiese mit Leine im Maul
Golden Retriever sitzend auf Wiese mit Leine im Maul

111

8

Apportier-, Stöber und Wasserhunde

Weitere Infos zum Golden Retriever

In aller Kürze

In aller Kürze

🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Golden Retrievers

Der Golden Retriever ist ein sehr arbeitsfreudiger und unterordnungsbereiter Hund. Sein Wesen ist äußerst freundlich, liebenswürdig und ausgeglichen. Zugleich ist er ein großer Freund von Kindern und stellt den optimalen Familienhund dar. Außerdem ist er äußerst zutraulich und zu anderen Haustieren meist friedlich gesonnen.

Seine Erziehung kann als einfach beschrieben werden. Zudem weißt er eine große Lernbereitschaft auf, weshalb er oftmals als Therapie- oder Blindenhund eingesetzt wird.

Golden Retriever sind echte Wasserliebhaber, denn sie genießen das Baden in jeder Art von Gewässern.

Haltung & Erziehung

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Golden Retriever richtig erziehen?

Hier lernst du es!*

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Golden Retriever richtig erziehen?

Hier lernst du es!*

Die Haltung eines Golden Retrievers kann als relativ einfach beschrieben werden. Aus diesem Grund ist diese Hunderasse auch für Anfänger ohne große Hundeerfahrung geeignet. Es gibt bei der Haltung jedoch einige Punkte zu beachten:

Golden Retriever benötigen ausreichen viel Bewegung und sind daher keine generellen Wohnungshunde, sondern eher solche, die sich im heimischen Garten aufhalten.

Der Jagdtrieb dieses Hundes sollte nicht unterschätzt werden und muss bei dessen Erziehung unbedingt berücksichtigt und in die richtige Richtung gelenkt werden.

Für die Haltung in einer Familie ist der Golden Retriever, wie bereits angesprochen, sehr zu empfehlen. Im Gegensatz zum Chihuahua ist er ein großer Kinderfreund und er kommt mit den meisten anderen Haustieren sehr gut aus.

Für Personen, die „nur“ mit ihm spazieren gehen möchten, ist dieser Vierbeiner jedoch nicht sonderlich geeignet. Er benötigt eine Aufgabe, am liebsten im Apportier- oder Suchbereich, aber auch für sportliche Aktivitäten ist der Golden Retriever einfach zu begeistern. Dennoch sollte jedem Halter bewusst sein, dass es sich beim Golden Retriever, aufgrund seines Körperbaus, nicht um einen übertrieben sportlichen Hund handelt.

Wichtig:

Bei der Wahl eines Golden Retriever Welpen ist es unbedingt notwendig, wie bei allen anderen Hundewelpen auch, sich an einen verantwortungsvollen Züchter zu wenden. Gelegentlich treten durch Überzüchtung unerwünschte Eigenschaften auf. Hierzu zählen unter anderem

  • Überängstlichkeit,
  • Wesensschwäche,
  • körperliche Einschränkungen
  • oder auch Aggressionen.

Um diese Risiken zu minimieren, empfehlen wir dir, dich direkt an seriöse Züchter zu wenden.

Unser Tipp:

Welche Punkte du beim Welpenkauf beachten solltest, findest du in unserem Artikel “Welpenkauf – Auf diese Punkte solltest du vor dem Kauf achten

Golden Retriever - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Golden Retriever - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Pflege des Golden Rerievers

Die Fellpflege kann als nicht sonderlich schwer beschrieben werden. Neben regelmäßigen Bürsteinheiten, kann das Fell in den Sommermonaten gekürzt werden. Es bietet sich außerdem an, das überschüssiges Fell an den Pfoten zu kürzen. Zudem sollten die Ohren in regemäßigen Abständen auf Sauberkeit überprüft werden (Entzündungsgefahr).

Typische Merkmale dieser Hunderasse

PFOTENKENNER-BUCHTIPP:

Golden Retriever Buch
Jetzt ansehen!*

Häufige Erkrankungen des Golden Retriever

Video zum Golden Retriever

Geschichte

Als im Jahre 1868 ein Wavy Coated Retriever mit einem einer Tweed-Spaniel-Hündin gekreuzt wurde, begann die bis heute andauernde Geschichte des Golden Retrievers.

Nach weiteren Einkreuzungen mit verschiedenen Irish Settern und einem sandfarbenen Bloodhound entstand der heutige Golden Retriever, welche im Jahre 1913 offiziell anerkannt wurde. Die entgültige Anerkennung durch die FCI erfolgte dann am 02.12.1954.

Zu Beginn war die goldene Fellfarbe sehr gefragt. Später dann, in den 30er Jahren, erfuhr auch die etwas hellere Cremefarbe immer größere Beliebtheit und wurde deshalb in den Standard aufgenommen.

Aufgrund seiner ausgesprochen großen Wasserfreudigkeit, seinem Apportiertrieb und der Weichmäuligkeit wurde der Golden Retriever erfolgreich für die Jagd auf Wasservögel eingesetzt. Später dann erfolgte der Einsatz zur Jagd auf Haarwild.

Heute hat sich der Golden Retriever durch sein ansprechendes Äußeres als echter Modehund etabliert. Sein kurzhaariger Vetter, der Labrador Retriever, hat ihm in den letzten Jahren jedoch etwas den Rang als beliebter Familienhund abgelaufen.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Hundewelpen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Like uns auf Facebook
Golden Retriever – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes
5 von 5,0 bei 4 Bewertungen
2018-07-31T16:00:42+00:00