Collie (Kurzhaar) – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Steckbrief

kurzhaariger Collie sitzt auf Wiese
kurzhaariger Collie sitzt auf Wiese

296

1

HĂŒtehunde und Treibhunde

Weitere Infos zum Collie (Kurzhaar)

In aller KĂŒrze

In aller KĂŒrze

🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Kurzhaar-Collies

Kurzhaarige Collies sind intelligente und anpassungsfĂ€hige Hunde, welche sich durch ihr ruhiges und freundliches Wesen auszeichnen. Der kurzhaarige schottische SchĂ€ferhund, wie der Collie (Kurzhaar) auch genannt wird, weist ein Leben lang Schnelligkeit, Spielfreude, AgilitĂ€t und Temperament auf, ihrem Halter gegenĂŒber sind sie stets zuverlĂ€ssig und treu.

Im Gegensatz zu ihren langhaarigen Verwandten (Langhaariger Collie) kann der kurzhaarige Collie als etwas aktiver beschrieben werden.

Ein Collie (Kurzhaar) ist selbstbewusst aber dennoch stark auf seinen Halter bezogen. Mut und Wachsamkeit machen die kurzhaarigen Collies zu guten HĂŒtehunden, welche dabei keine AggressivitĂ€t aufweisen.

Haltung & Erziehung

Kurz & Kompakt

Bewegung
BeschÀftigung
Pflege

Kurz & Kompakt

Bewegung
BeschÀftigung
Pflege

Der Kurzhaar-Collie gilt als leichtfĂŒhrig und arbeitswillig mit großem Bewegungsdrang. Daher sollte die Haltung in einer lĂ€ndlichen Region, vorzugsweise in einem Haus mit Garten oder sogar auf einem Bauernhof vollzogen werden. In die Stadt passt der kurzhaarige Collie eher weniger.

Der als idealer Familienhund bekannte Hund mag Kinder, passt sich leicht seiner Umgebung an und folgt gut. Diese Eigenschaften fĂŒhren dazu, dass die Rasse meist als problemloser Hund beschrieben wird und auch von AnfĂ€ngern und unerfahrenen Hundehaltern gehalten werden kann.

Ein sehr gutes Hobby fĂŒr Kurzhaar-Collies ist Agility. Aber auch eine BegleithundeprĂŒfung kann ohne UmstĂ€nde abgelegt werden. Dank der ZuverlĂ€ssigkeit dieser Rasse ist zudem eine Ausbildung als Rettungshund möglich.

Der kurzhaarige Collie liebt seine Menschen und ist dabei anhĂ€nglich und verschmust. Da kurzhaarige Collies stets ihren Sport, Bewegung und Freilauf benötigen, ist diese Hunderasse nicht fĂŒr bequeme/ faule Menschen geeignet.

Pflege des Collie (Kurzhaar)

Das kurzhaarige Fell des Collies gilt als pflegeleicht. Es sollte jedoch regelmĂ€ĂŸiges gebĂŒrstet werden.

Typische Merkmale dieser Hunderasse

HĂ€ufige Erkrankungen des Collies (Kurzhaar)

Video zum Collie (Kurzhaar)

Geschichte

Die Herkunft des kurzhaarigen Collies ist, wie auch bei seinem langhaarigen Verwandten nicht genau belegt. Der elegante und schlanke Körper lĂ€sst aber auf eine Windhund-Abstammung schließen. Anders als der langhaarige Collie wurde der Kurzhaarige frĂŒher eher als Treib- und weniger als HĂŒtehunde im schottischen Hochland eingesetzt. Hier konnte dieser mit seiner Ausdauer und Schnelligkeit punkten.

Von der FCI wurde die Hunderasse im Jahr 1974 als eigenstÀndige Rasse anerkannt.

Kurzhaarige Collies sind deutlich weniger populĂ€r als die weltweit bekannten langhaarigen Collies. Kurzhaarige sind optisch etwas unscheinbarer und fallen nicht sofort auf. Zudem galten diese Collies nie als Modehunde und werden bis heute als Treibhunde in Großbritannien eingesetzt. Auch bei uns in Deutschland sind kurzhaarige Collies eher unbekannt, was auch die Welpengeburten-Statistik (links bzw. oberhalb) aufzeigt.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Hundewelpen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Collie (Kurzhaar) – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes
5 von 5,0 bei 1 Bewertungen
Weiterlesen...
2018-04-12T15:11:42+00:00

Hinterlasse deinen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!