Zwergpinscher – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Steckbrief

Zwergpinscher im hohen Gras
Zwergpinscher im hohen Gras

185

2

Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde

Weitere Infos zum Zwergpinscher

In aller Kürze

In aller Kürze

🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Zwergpinschers

Der Zwergpinscher ist passenderweise die kleinste Pinscher-Hunderasse. Er zeichnet sich durch seine lebhafte, temperamentvolle und sehr aufmerksame Art aus. Dieser Hund ist sehr bellfreudig und kündigen fremde Personen oder Tiere gerne lautstark an. Dabei ist ein Zwergpinscher aber keinesfalls aggressiv. Er bewacht das Haus, ist gern überall dabei und seinem Herrchen gegenüber sehr anhänglich und personenbezogen.
Ein Rehpinscher, wie der Zwergpinscher auch genannt wird, ist ausgesprochen mutig und furchtlos gegenüber anderen Hunden, dabei ist es ihm egal wie groß der andere Hund auch sein mag. Sein starkes Temperament sollte durch frühe Sozialisierung und eine geduldige und konsequente Erziehung gedrosselt werden.

Haltung & Erziehung

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

ZWERGPINSCHER richtig erziehen?

Hier lernst du es!*

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Zwergpinscher richtig erziehen?

Hier lernst du es!*

Seine angeborene süße Art sorgt dafür, dass der kleine Pinscher gerne verwöhnt und verhätschelt wird. Dies sollte unter Berücksichtigung der Erziehung nicht überhand nehmen. Zwergpinscher benötigen eine konsequente Erziehung, die unter keinen Umständen vernachlässigt werden darf, da sonst das ausgeprägte Temperament mit diesen Hunden durchgeht. Dennoch kann der Zwergpinscher auch für Anfänger, mit wenig Hundeerfahrung, empfohlen werden.

Dank seiner geringen Körpergröße kann der Rehpinscher problemlos auch in Stadtwohnungen gehalten werden. Er ist anpassungsfähig und liebt ausgiebige Spaziergänge, ist jedoch auch mit weniger Auslauf zufrieden. Dies macht ihn zu einem Hund, der sowohl für ältere oder bequeme Menschen, als auch für lebhafte, junge Familien geeignet ist.

Wichtig:
Im Umgang mit anderen Hunden und Tieren sollten die Besitzer des Zwergpinschers darauf Acht geben, dass ihr Hund nicht zu wild angepackt wird. Der kleine Hund ist sehr mutig und so furchtlos, dass er oftmals übermutig wird und seine kleine Körpergröße vergisst. Hierbei kann es nicht selten zu unbeabsichtigten Verletzungen kommen.

Zwergpinscher - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Zwergpinscher - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Pflege des Zwergpinschers

Die Pflege des Hundes kann als sehr einfach beschrieben werden. Durch die kurze Länge des Fells bleibt nur sehr wenig Schmutz darin hängen.

Typische Merkmale dieser Hunderasse

PFOTENKENNER-BUCHTIPP:

Welpenerziehung Buch
Jetzt ansehen!*

Häufige Erkrankungen des Zwergpinschers

Video zum Zwergpinscher

Geschichte

Der Zwergpinscher wurde aus seinem größeren Bruder, dem Deutschen Pinscher, herausgezüchtet. Er war früher ein beliebtes Schoßhündchen bei den Reichen und Adligen. Vom 18. aufs 19. Jahrhundert war diese Hunderasse besonders in Mode und erfreute sich einem großen Liebhaberkreis. Um das Jahr 1925 waren bereits über 1300 Exemplare im Zuchtbuch registriert. Die Hunderasse wurde sehr gerne in Stallungen und ähnlichem eingesetzt. Dort konnte der relativ kleine Hund seiner Leidenschaft, der Mäuse- und Rattenjagd nachgehen.



Offiziell anerkannt wurde der Zwergpinscher im Jahr 1955 durch die FCI. Heute ist er oftmals Wohnungshund mit einem relativ kleinen Liebhaberkreis.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Hundewelpen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Like uns auf Facebook
Zwergpinscher – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes
4 von 5,0 bei 3 Bewertungen
2018-07-31T10:33:30+00:00