Yorkshire Terrier – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Steckbrief

Yorkshire Terrier mit Ball auf Wiese
Yorkshire Terrier mit Ball auf Wiese

86

3

Terrier

Weitere Infos zum Yorkshire Terrier

In aller Kürze

In aller Kürze

🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Yorkshire Terriers

Das Wesen des Yorkshire Terrier kann als selbstbewusst, mutig, liebevoll aber auch eigensinnig und temperamentvoll bezeichnet werden. Der kleine verspielte Hund ist äußerst quirlig und liebt die Bewegung. Auslauf und Beschäftigung sind für diese Hunderasse sehr wichtig, weshalb man ihn nicht zum reinen Schoßhündchen verkommen lassen sollte.

In Städten, aber auch auf dem Land fühlt sich dieser Hund sehr wohl und kann zudem problemlos überall hin mitgenommen werden. Fremden gegenüber ist er allgemein zurückhaltend. Ganz im Gegensatz steht dabei sein Verhalten gegenüber anderen Hunderassen. Hier ist etwas Vorsicht geboten, denn der Yorkshire Terrier legt sich auch gerne mit, für ihn, überlegenen Hunden an. Dieser Größenwahn sollte ihm bereits im Welpenalter abgewöhnt werden. Es kann sonst dazu führen, dass er von größeren Hunden gebissen wird, was nicht selten zu ernsthaften Verletzungen führt. Daher gilt es, diesen Hund vom Welpenalter an gut zu sozialisieren.
In der Familie passt sich der kleine Zwerg-Terrier an die Gegebenheiten an. Sind Kinder da, so spielt er gern mit diesen. Liegen die Herrchen lieber bequem auf dem Sofa, so will er auch nicht alle 5 Minuten aus dem Haus.

Haltung & Erziehung

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Die Erziehung von Yorkshire Terriern kann als relativ einfach beschrieben werden. Daher sind sie auch ideal als Einstiegshund geeignet. Es sollte eine konsequente und zugleich liebevolle Erziehung stattfinden. Ansonsten kommt es oftmals vor, dass seine Mitmenschen von ihm tyrannisiert werden.
Wie bereits beschrieben, liebt der Yorkshire Terrier die Bewegung. Er kann deshalb (und sollte auch) zu Wanderungen mitgenommen werden. Auch sonst sollte dieser Hund ausgiebig beschäftigt werden, was beispielsweise beim Erlernen und Ausführen von Kunststücken geschehen kann. Da er jedoch sehr anpassungsfähig ist, hält er einen bequemen Sonntag mit kurzem Spaziergang auch problemlos aus.

Für potenzielle Hundebesitzer stellt sich oftmals die Frage, ob die gewünschte Hunderasse für das Leben in hektischen Städten geeignet ist. Dies kann beim Yorkshire Terrier bejaht werden, da sich Yorkshire Terrier sowohl auf dem Land, als auch in Städten wohlfühlen.

Pflege des Yorkshire Terriers

Yorkshire Terrier können als pflegeintensiv beschrieben werden. Das seidenartige, lange Fell benötigt ziemlich viel Zuwendung. Hundebesitzer, welche auf das oftmals in Ausstellungen anzutreffende, bodenlange Haar wert legen, müssen ihren Hund intensiv pflegen. Kleiner Wermutstropfen dabei: Das Fell haart nicht.

Typische Merkmale dieser Hunderasse

Häufige Erkrankungen des Yorkshire Terriers

Video zum Yorkshire Terrier

Geschichte

Den Ursprung findet der Yorkshire Terrier um das 18. Jahrhundert in den nördlichen Industriestädten Englands. Da die Sorge bestand, dass die ärmere Bevölkerung große Hunde zu Wilderungen einsetzen könnten, durfte die Unterschicht nur kleine Hunde besitzen.
Ursprünglich wurde der Yorkshire Terrier in der Grafschaft Yorkshire (welcher er seinen Namen zu verdanken hat) als Rattenfänger eingesetzt. Durch seine geringe Körpergröße war er in den schmutzigen, engen Gängen der Kohlminen ein idealer Rattenjäger. Zudem wurde die Ursprungsrasse mit verschiedenen anderen Rassen wie dem Skye Terrier oder auch Malteser gekreuzt. 1886 wurde diese Hunderasse dann als eigenständige Rasse anerkannt.

Heute erfreut sich der Yorkshire Terrier einer hohe Beliebtheit. Vor allem als attraktiver Damenbegleithund ist er oftmals anzutreffen und ist auf Hundeausstellungen ein beliebtes Ausstellungsobjekt. Bei der FCI fand eine offizielle Anerkennung der Hunderasse im Jahr 1954 statt.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Yorkshire Terrier – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes
5 von 5,0 bei 3 Bewertungen
2018-04-16T12:58:39+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!