Leonberger – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Steckbrief

Leonberger im Graß liegend vor Wald
Leonberger im Graß liegend vor Wald

145

2

Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde

Weitere Infos zum Leonberger

In aller Kürze

In aller Kürze

🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Leonbergers

Leonberger haben eine ausgeglichene und angenehme Art, sind im Allgemeinen ruhig, folgsam und geduldig. Jedoch kann dieser Hund auch hin und wieder einmal etwas stur sein.

Der große Löwenhund, wie der Leonberger auch genannt wird, ist ungern allein und viel lieber bei allen Aktivitäten seines Herrchens oder seine Familie dabei. Ein Leonberger sieht nicht nur stolz aus, er ist überzeugt und selbstbewusst aber keinesfalls aggressiv. Für seine Größe ist er außergewöhnlich unterordnungsbereit und leichtführig, ausgenommen von sturen Phasen.

Diese Hunderasse verteidigt sein Revier vehement und duldet keine anderen Hunde darin. Dabei ist ein Leonberger aber nicht bellfreudig, er meldet neue Besucher oder Fremde lediglich kurz an. Im Freien ist der Löwenhund freundlich gegenüber allen Fremden, egal ob es andere Hunde oder auch Menschen sind. Was den Umgang mit anderen Hunden angeht kann es bei Rüden vereinzelt zu Komplikationen kommen.

Haltung & Erziehung

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Leonberger richtig erziehen?

Hier lernst du es!*

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Leonberger richtig erziehen?

Hier lernst du es!*

Wer in der Überlegung ist, sich einen Leonberger in die Familie zu holen, sollte sich über folgende Dinge im Klaren sein:

Leonberger sind sehr gute Familien- & Begleithunde, benötigen aber unbedingt bereits vom Welpenalter an einen klaren Familienanschluss und sind nur für ein großes Haus mit großem Garten geeignet. Allein wegen des groß gebauten Körpers kann ein Löwenhund nicht in einer kleinen Stadtwohnung gehalten werden.

Was die Erziehung angeht, so sind die großen Hunde leichtführig und folgen gut, müssen allerdings früh sozialisiert und an den Umgang mit anderen Hunden gewöhnt werden. Zudem muss das Herrchen seine Erziehung konsequent durchziehen und eine klare Rangordnung bilden. Dennoch kann der Leonberger auch für Anfänger empfohlen werden.

Ein Leonberger gehört nicht zu den Marathonläufern unter den Hunden und kann als nicht lauffreudig beschrieben werden, was auch seiner schwerfälligen Art zu verdanken ist. Dieser Hunderasse reicht ein gemütlicher Spaziergang, welchen er sehr liebt, sowie Freilauf im Garten oder normale Ausflüge völlig aus. Aus diesen Gründen sind Leonberger auch nicht für Turnierhundesport oder Agility geeignet, sie sind eher gemütliche Artgenossen, als Sportler.

Die Natur gab dem großen Löwenhund einen angeborenen Wach- und Schutzinstinkt, was diese Hunde zu guten Wachhunden für Haus und Hof macht. Besonders durch ihre Größe und das Ankündigen von Fremden sind sie hierbei sehr respekteinflößend.

Leonberger - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Leonberger - Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Pflege des Leonbergers

Regelmäßiges Bürsten der „Löwenmähne“ und viel Arbeit mit dem stark haarenden Fell während dem Fellwechsel sollten für den zukünftigen Leonberger-Halter keine unlösbaren Aufgaben sein.

Typische Merkmale dieser Hunderasse

PFOTENKENNER-BUCHTIPP:

Leonberger Buch
Jetzt ansehen!*

Häufige Erkrankungen des Leonbergers

Video zum Leonberger

Geschichte

Da der Löwe schon seit langer Zeit das Wappentier der Stadt Leonberg ist, wollte der Stadtrat Heinrich Essig um 1835 einen löwenähnlichen Hund züchten. Später wurde Essig durch die Leonberger-Zucht ein bekannter Hundezüchter und Händler.

Zunächst wurden Versuche mit Paarung aus Bernhardiner, Landseer und Neufundländern gemacht. Später kamen auch noch Pyrenäen-Berghunde dazu. Die ersten Würfe brachten aber überwiegend weiße Hunde hervor.

Ca. 10 Jahre später wurde der erste echte Leonberger geboren, welcher dann als Statussymbol von Leonberg galt, woher er auch seinen Namen erbte. Leonberger wurden weltweit verkauft und überwiegend von Bauern gehalten, welche deren Eigenschaften als Zug- und Wachhund gut zu schätzen wussten.

Endgültig wurde der Leonberger dann als Rasse von der FCI am 17.02.1955 anerkannt.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Hundewelpen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Like uns auf Facebook
Leonberger – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes
4 von 5,0 bei 3 Bewertungen
2018-07-31T14:40:56+00:00

präsentiert von Pfotenkenner.de