Briard/ Berger de Brie – Wesen, Verhalten und Haltung

Steckbrief

Berger de Brie vor Wald stehend
Berger de Brie vor Wald stehend

113

1

Hüte- und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)

Weitere Infos zum Briard

In aller Kürze

In aller Kürze

🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 3 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Briard

Der Briard, oder auch Berger de Brie genannt, ist ein lebhafter, freundlicher und temperamentvoller Hund. Dieser begeistert durch seine aufgeweckte Art und ist durch sein äußerst territoriales Verhalten sehr wachsam und verteidigungsbereit.

Sein Wesen kann als weder ängstlich noch aggressiv beschrieben werden. Der Briard ist normalerweise ein ruhiger Zeitgenosse der seinen eigenen Kopf hat und diesen auch gerne versucht durchzusetzen.

Briards sind äußerst bewegungsfreudige Hunde. Sie benötigen viel Auslauf und Beschäftigung zudem ist die Hunderasse durch ihre selbstbewusste Art nicht sonderlich einfach zu führen. Fremden Personen gegenüber kann der große Hund unduldsam sein. Ebenso kann sein Verhalten gegenüber anderen Hunden nicht von freundschaftlicher Natur sein.

Haltung & Erziehung des Briard/ Berger de Brie

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Kurz & Kompakt

Bewegung
Beschäftigung
Pflege

Für die Haltung wird eine Person mit fortgeschrittenen Hundekenntnissen empfohlen. Grund dafür ist die etwas dickköpfige Art des Briards, welcher mit den richtigen Mitteln entgegengewirkt werden muss. Dieser Hund weiß seine Interessen durchzusetzen, weshalb die Erziehung konsequent aber dennoch einfühlsam stattfinden sollte.

Früher wurde der Briard oftmals zum Hüten von Tieren eingesetzt. Da dies heutzutage nicht mehr zu seinen Aufgabengebieten gehört, sollte/ muss das entstandene Bewegungsdefizit vom Halter kompensiert werden. Hierfür bietet sich unter anderem Hundesport, wie beispielsweise Agility-Training, an.

Ein Briard verfügt über einen großen Bewegungs- und Beschäftigungsdrang. Für die Stadt ist der Hund deshalb nicht besonders gut geeignet. Als Familienhund können sie jedoch gut gehalten werden. Voraussetzung hierfür ist aber, dass der Hund ausreichend Beschäftigung erhält.
Abschließend lässt sich zur Haltung sagen, dass der Berger de Brie für faule Menschen auf keinem Fall zu empfehlen ist!

Briard/ Berger de Brie - Wesen, Verhalten und Haltung

Briard/ Berger de Brie - Wesen, Verhalten und Haltung

Pflege des Briard

In den meisten Fällen ist der Briard leider sehr pflegeintensiv und stark verfilzendes Fell kommt nicht selten vor. Regelmäßiges bürsten des Fells ist zwingend notwendig. Das Fell sollte auf keinem Fall geschoren werden. Zudem muss gesagt werden, dass der Berger de Brie nicht für Reinheitsfanatiker geeignet ist.

Typische Merkmale dieser Hunderasse

Häufige Erkrankungen des Briard

Video zum Briard/ Berger de Brie

Geschichte des Berger de Brie

Der Briard stammt von den aus dem französischen Flachland stammenden Bauern- und Hofhunden ab. Er kann als die langhaarige Version des Berger de Beauce bezeichnet werden.
Der Briard war lange Zeit unter dem Namen „Chiens de Berger francais de Plaine“ bekannt, was übersetzt soviel wie „Französisch Holländischer Schäferhund“ heißt.
Als Rasse wurde der Briard das erste Mal 1809 beschrieben, 1897 wurde der erste Standard festgelegt und 1954 wurde die Rasse offiziell von der FCI anerkannt.

Heutzutage wird der Berger de Brie (Briard) kaum noch für die Hütearbeit eingesetzt. Er fungiert viel mehr als klassischer Begleithund.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Hundewelpen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Briard/ Berger de Brie – Wesen, Verhalten und Haltung
5 von 5,0 bei 2 Bewertungen
2018-05-24T17:23:27+00:00

präsentiert von Pfotenkenner.de