Mastiff – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes

Steckbrief

Mastiff mit Welpe sitzend auf Wiese
Mastiff mit Welpe sitzend auf Wiese

264

2

Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde

Weitere Infos zum Mastiff

In aller KĂŒrze

In aller KĂŒrze

🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN
🕐 LESEDAUER: ca. 4 MINUTEN

Charakter, Wesen und Verhalten des Mastiff

Der Mastiff ist ein großer und massiver Hund, welcher mit Charaktereigenschaften wie mutig, freundlich und auch gelassen beschrieben werden kann. Er ist sehr liebevoll zu seinen Besitzern und zeigt sich ihnen zu liebe auch verteidigungsbereit.

Fremde sind ihm oftmals gleichgĂŒltig, er ist unbekannten Personen (oder auch Tieren) grundsĂ€tzlich nicht aggressiv eingestellt. Der Mastiff besitzt zwar einen angeborenen Schutztrieb, dennoch ist er von Grund auf nicht als aggressiv einzuordnen.

Weitere hervorzuhebende WesenszĂŒge des Mastiffs sind seine hohe Toleranz- und Reizschwelle, seine gutmĂŒtige Art und seine ZuverlĂ€ssigkeit.

Haltung & Erziehung

Kurz & Kompakt

Bewegung
BeschÀftigung
Pflege

Kurz & Kompakt

Bewegung
BeschÀftigung
Pflege

BezĂŒglich der Haltung gilt zu beachten, dass der Mastiff ein sehr großer, massiver und auch starker Hund ist. Im jungen Alter sollte er deshalb konsequent, aber sehr liebevoll erzogen werden.
Ebenfalls besitzt ein Mastiff eine gewisse Dickköpfigkeit. Er wird daher nicht immer zu 100 % aufs Wort gehorchen. Ebenfalls solltest du wissen, dass ein direkter Familienanschluss fĂŒr diesen Hund sehr wichtig ist. Nur so fĂŒhlt sich der große, aber in Familienkreisen gerne sensible Mastiff, richtig wohl.
Unter anderem aus diesen GrĂŒnden wĂŒrden wir behaupten, dass der Mastiff eher fĂŒr Personen mit fortgeschrittenem Hundewissen geeignet ist.

Ein weiterer wichtiger Fakt, welcher besonders bei der Haltung eines jungen Mastiffs beachtet werden sollte ist, ihm eine ausgewogene ErnÀhrung zu gewÀhrleisten.

Zudem sollte ein Mastiff nicht in einer Stadtwohnung gehalten werden. GrundsĂ€tzlich liegt das an der GrĂ¶ĂŸe und dem damit verbundenen Bewegungsaufkommen des Hundes (auch wenn er nicht gerade zu den lauffreudigsten Hunden gehört). Viel besser eignet sich fĂŒr diese Hunderasse der Aufenthalt in einem Haus mit eigenem, angrenzendem Garten, in dem er auch alleine auf seine StreifzĂŒge gehen kann.

Wie wir gerade angesprochen haben, ist der Mastiff nicht gerade der geborene Laufhund. Daher sind ausreichende, regelmĂ€ĂŸige SpaziergĂ€nge fĂŒr den großen Schutz- und Wachhund vollkommen ausreichend.

Wichtig:
In einigen BundeslĂ€ndern wird der Mastiff zu den „gefĂ€hrlichen Hunden“ bzw. auf die Liste der Hunderassen gesetzt, bei denen man GefĂ€hrlichkeit vermutet. Im Bezug dessen solltest du dich ĂŒber die Haltungsauflagen in deinem Bundesland genau informieren! Hierbei könnten fĂŒr dich auch die erhöhten HundesteuersĂ€tze interessant sein.

Pflege des Mastiffs

Das kurze Fell des Mastiffs kann als pflegeleicht beschrieben werden. Die hĂ€ngenden Lefzen fĂŒhren jedoch dazu, dass diese Hunderasse gerne sabbert. Auf seine Fellfalten sollte ebenfalls geachtet werden. Diese solltest du regelmĂ€ĂŸig auf Verschmutzungen kontrollieren.

Typische Merkmale dieser Hunderasse

HĂ€ufige Erkrankungen des Mastiffs

Video zum Mastiff

Geschichte des Mastiffs

Der Mastiff existiert bereits seit mehrere hundert Jahren. Damals hatte er höchstwahrscheinlich aber noch nicht dieselbe Statur wie heute. Berichten zufolge stammen die Vorfahren des Mastiffs aus Asien. Mit Hilfe von englischen Kaufleuten gelangten diese damals ins englische Königreich.

Der Mastiff selbst wird aber ebenfalls als Vorfahre fĂŒr mehrere Hunderassen genannt. Hierzu zĂ€hlen u. a. die Deutsche Dogge, der Bullmastiff, NeufundlĂ€nder und auch der Bernhardiner.

Nach dem zweiten Weltkrieg gab es in Großbritannien nur noch sehr wenige Exemplare. Aus diesem Grund wurde die Hunderasse aus anderen LĂ€ndern in das Vereinigte Königreich importiert.
In Deutschland ist der Mastiff leider nicht besonders hĂ€ufig anzutreffen. Einer der GrĂŒnde dĂŒrften die, im Vergleich zu kleineren Hunden, erschwerten Haltungsbedingungen sein.

*Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (Quelle: www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/)

Deine Meinung ist uns wichtig!

Du hast bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse gesammelt oder möchtest etwas zu diesem Hund mitteilen?
Dann hinterlasse uns jetzt deine Meinung als Kommentar und bewerte diesen Artikel.

VIELEN DANK 🙂

Mastiff – Wesen, Verhalten und Haltung des Hundes
5 von 5,0 bei 2 Bewertungen
2018-04-11T09:50:25+00:00

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!